Aktuelles

Die aktuellen Themen der Seiwert GmbH

Alles rund um unsere Zusatzmodule, myfactory, aber auch SEO und vieles mehr...

Suchmaschinen Optimierung für Webshops der myfactory

suchmaschinen-optimierung-in-myfactory.jpg
Die Suchmaschinenoptimierung kurz SEO (= Search Engine Optimisation), ist neben dem eigentlichen Betrieb eines Webshops oder einer Internetseite, das Wichtigste im Internet. Denn die beste Internetseite erzielt keinen Erfolg, wenn sie nicht gesehen wird. Deshalb widmen wir uns in diesem Artikel der SEO.
 
SEO ist ein kontinuierlicher Prozess und keine einmalige Einrichtung. Nicht nur Sie wollen Ihre Internetseite sichtbarer machen, sondern auch ihre Konkurrenz. Des Weiteren wollen die Suchmaschinen ebenfalls bessere Ergebnisse liefern, deshalb werden die Suchmaschinen verbessert und es werden immer wieder Änderungen am Such-Algorithmus vorgenommen. Deshalb fokussieren wir uns auf die Grundlagen der SEO, welches das so genannte On-Page SEO ist. Dies beinhaltet die Webseitenstruktur; HTML Head Inhalte wie Title, Meta Texte und Cononical Tag; den HTML Body und Texten; Interne Links und Crawling und Indexing.
 
 

URL (Direktnamen) und Webseitenstruktur

 
Meta-Keywords sind stichwortartige Wörter, welche ebenfalls für jede Seite hinterlegt werden müssen. Diese sind in der Regel die Schlüsselwörter der jeweiligen Seite und geben kurz zusammenfassend den Inhalt an. Diese Schlüsselwörter werden als Meta-Keywords hinterlegt, sollten jedoch als Inhalt der Internetseite ebenfalls genannt werden.
 
Die Webseitenstruktur beinhaltet die Klick- bzw. Verzeichnistiefe der Internetseite. Dies beschreibt wie viele Klicks benötigt werden, um zu einer bestimmten Inhaltsseite zu gelangen. Jede länger auf einer Seite navigiert werden muss, desto tiefer ist die Klicktiefe. Für Crawling-Bots und Nutzer ist eine geringer Klicktiefe zu Unterseiten vorteilhaft und verständlicher.
 
Die URL Länge beeinflusst das Ranking der Suchmaschinen nicht, aber vereinfacht die Crawlbarkeit, wenn die Seiten logisch und inhaltlich strukturiert sind. Außerdem lassen sich kurze, semantische URLs besser merken und werden öfters angeklickt und geteilt. Thema und Inhalte lassen sich ebenfalls im besten Fall anhand der URL ablesen, wenn die Direktnamen einen oder mehrere Schlüsselwörter beinhalten. Daher sollten alle Seiten, Texte, Kataloge und Artikel in der myfactory markante Direktnamen besitzen, wodurch myfactory einen logischen Aufbau der Seitenstruktur generieren kann. Daher sollten Artikel die Artikelbezeichnung als Direktnamen verwenden. Myfactory bietet hierfür das „Artikel-Direktnamen erzeugen“ Tool, wodurch Direktnamen für die Artikel gesetzt werden.
 
Dieser Beitrag könnte unter der URL https://www.seiwert.info/aktuelles/aX91kcYnhglirFmla08ksJ78.aspx aufgerufen werden. Niemand kann sich jedoch diese URL merken. Direktnamen sind sehr wichtig, denn aus dem unlesbaren Link können wir mit dem Direktnamen "seo-optimierung-in-myfactory" den Link https://www.seiwert.info/aktuelles/seo-optimierung-in-myfactory.aspx generieren. Generell können die Titel als Direktnamen verwendet werden. Für die Lesbarkeit sollte eine einheitliche Schreibweise gewählt werden. Es empfiehlt sich die Verwendung von Kleinschreibung und Bindestrichen „-“ als Trennzeichen. Leerzeichen werden mit "-" ersetzt und Umlaute oder Sonderzeichen müssen entfernt werden.
 
ACHTUNG: Jeder Direktname darf nur ein einziges Mal vorkommen, um serverseitige Komplikationen zu verhindern. Ein entsprechender Hinweis gibt myfactory ggf. aus, falls dies eintreten sollte. Außerdem ist es nicht ratsam Direktnamen ohne vorbereitende Maßnahmen zu ändern (Rewrite-Map), weil die Links entsprechend im Internet (Suchmaschinen, Foren, etc.) verbreitet sind. Bei einer Änderung kann der alte Link einen 404 Fehler verursachen, denn die alte URL ist dem System nicht mehr bekannt und die gesuchte Seite ist nicht ersichtlich auffindbar.
 
 

Weiterleitungen retten alte Direktnamen

Mit Weiterleitungen oder Redirects können 404 Fehler verhindert werden. Die Redirects stellen eine Verknüpfung zwischen alter und neuer URL her. Durch diese Verknüpfung erkennt das System eine alte URL und kennt den neuen Standort der gewünschten Seite. Für diese Rewrite-Map Umsetzung ist eine serverseitige Konfiguration notwendig.
 
 

Meta-Daten sind das SEO-Fundament

Meta-Daten beinhalten die grundlegendsten Informationen einer Internetseite. Titel, Beschreibung, Keywords und Sprache einer einzelnen Internetseite (also alle Unterseiten einer Internetseite) müssen hier individuell für jede Sprache angepasst werden. Hierfür bietet myfactory Eingabefelder für Portale, Portalseiten, Portaltextgruppen, Portaltexte, Artikelkataloge, Artikel und Online-Hilfe für die Konfiguration. Außerdem besitzt myfactory ein „Korrespondenzwörterbuch“ zur Übersetzung einzelner Textbausteine.
 
Der SEO-Assistent von myfactory bietet eine schnelle und einfache Übersicht für fehlende oder fehlerhafte Meta-Daten innerhalb des myfactory Webportals. Mit einem Klick wird der ausgewählte Punkt (z.B. Direktnamen) überprüft und falls eine Seite keinen Direktnamen besitzt, kann dies schnell angepasst und ergänzt werden.
 
Jedoch kann durch eine inkonsequente Pflege der Daten der SEO-Assistent sich schnell zu einem unüberwindbaren Berg anhäufen. Zum Beispiel müssen bei 10.000 Artikel mindestens 3 Meta-Daten pro Artikel hinterlegt werden. Daher ist es nicht empfehlenswert im Nachhinein Anpassungen vorzunehmen, sondern bereits bei der Anlage einer Seite, Portaltextes, Katalogs oder Artikels die nötigen Werte zu hinterlegen.
 
 

Title (Titel)

Die Titel einer Seite beschreiben den Kerninhalt der jeweiligen Seite. Hier sollte kurz und prägnant der Inhalt zusammengefasst sein, wie bei einer Überschrift. Zum Beispiel ist der Titel "Suchmaschinen Optimierung in der myfactory | Seiwert GmbH " effizienter als "SEO". In den Ergebnissen der Suchmaschine wird der Titel groß und als Link angezeigt und sollte daher nicht länger als 65 Zeichen sein, weil er sonst mit "..." abgeschnitten wird. Außerdem werden die Titel in den Browser Tabs angezeigt und hilft dem Benutzer die Navigation innerhalb des Browsers.
 
Den Seitentitel können Sie konfigurieren unter:
Portalseite: Webportal > Portalseiten > Grundlagen > Seitentitel
 
 

Description (Beschreibung)

Die Beschreibung ist vergleichbar mit einer Einleitung, es wird kurz der Inhalt der Seite beschrieben. In der Suchmaschine wird die Beschreibung unter dem Titel als Text ausgegeben und sollte nicht länger als 156 Zeichen sein. Für Smartphones sollte die Beschreibung nicht länger als 120 Zeichen sein. Außerdem ist die Beschreibung ein wichtiger Bestandteil für das Ranking.
 
Die Beschreibung können Sie konfigurieren:
Portalseite: Webportal > Portalseiten > Metatexte > Description
Artikelkataloge: Webportal > Webshop > Artikelkataloge > Daten > Metatexte > Metatext-Beschreibung
Artikel: Webportal > Webshop > Artikel > Daten > Direktnamen und Metatexte > Metatext-Beschreibung
Textgruppen: Webportal > Texte > Textgruppen > Daten > Direktnamen und Metatexte > Metatext Description
Text: Webportal > Texte > Texte > Text > Metatext Beschreibung
 
 

Keywords (Stichwörter)

Quantität ist besser als Qualität? Im Gegenteil, zu Beginn von SEO wurden die Keywords mit unzähligen Einträgen gefüllt, um ein großes Spektrum abzudecken. Jedoch haben sich die Algorithmen der Suchmaschinen verbessert. Diese bewerten 1-5 gut gewählte Keywords besser als eine Masse von Keywords. Es sollten daher 1-5 Keywords angegeben werden, inzwischen machen sich SEO-Experten für ein einziges Keyword stark. Keywords sind vergleichbar mit der stichwortartigen Eingabe in der Suchmaschine. Die aufgezählten Keywords (Komma separiert) beeinflussen die Suche noch stärker, wenn Sie in Inhaltstexten vorkommen.
 
Die Keywords können Sie konfigurieren unter:
Portalseite: Webportal > Portalseiten > Metatexte > Keywords
Artikelkataloge: Webportal > Webshop > Artikelkataloge > Daten > Metatexte > Metatext-Keywords
Artikel: Webportal > Webshop > Artikel > Daten > Direktnamen und Metatexte > Metatext-Keywords
Textgruppen: Webportal > Texte > Textgruppen > Daten > Direktnamen und Metatexte > Metatext Keywords
Text: Webportal > Texte > Texte > Text > Metatext Keywords
 
 

Language (Sprache)

Alle Meta-Daten für eine Sprache werden automatisch in der myfactory gesetzt, wenn die Meta-Daten Titel, Beschreibung und Keywords in der jeweiligen Sprache gesetzt sind. Hier finden Sie jeweils bei der Konfiguration eine weitere Spalte für weitere Sprachen und deren Angabe.
 
 

Texte für Suchmaschinen optimieren

Auch Fließtexte spielen inzwischen eine größere Rolle. Deswegen können und sollten auch diese für SEO angepasst werden. Stichwörter (Keywords) der Internetseite und weitere Schlagwörter sollten im Text verwendet werden. Falls ihre Lokalität hervorgehoben werden soll, sollte die Stadt in den Texten genannt werden. Auch die Description (Beschreibung) kann abgewandelt als Unterüberschrift in den Text integriert werden.
 
Hinweis: Zu viele erzwungene Wiederholungen eines Wortes können den Lesefluss verlangsamen und erzwungen wirken für den Nutzer. In diesem Fall kann es sogar dazu führen, dass Suchmaschinen die exzessive Verwendung einzelner Wörter bestraft. Deshalb gilt hier eine Harmonie zwischen wiederkehrenden Schlagwörtern und Lesefluss zu finden. Ein kostenloses Tool zur Bewertung von Texten liefert http://wortliga.de/textanalyse
 
 

Text-Seiten untereinander verlinken

Haben Sie mehrere Seiten zu einem Thema oder werden weitere Inhalte, welche sich auf einer anderen Internetseite befinden, im Text erwähnt? Ja, dann haben Sie diese auch hoffentlich verlinkt. Dies liefert nicht nur mehr Informationen an ihre Kunden oder Benutzer und verlängert den Aufenthalt auf Ihrer Internetseite, sondern ist auch für eine bessere Indexierung in Suchmaschinen relevant. Denn aktuell analysieren Suchmaschinen auch wie oft eine Seite verlinkt ist. Dabei werden externe Links stärker gewertet als interne Links.
 
 

Wiederholende Inhalte kennzeichnen (Canonical URLs)

Gerade bei Online-Shops werden Artikel, welche in mehreren Artikelkatalogen sind, öfters auf der Internetseite ausgegeben. Suchmaschinen bestrafen wiederkehrende Seiten, weil sie als Dublicate Content („doppelter Inhalt“) markiert werden. Deshalb ist es wichtig, eine Hauptartikelseite zu definieren auf welche die anderen Artikelseiten referenzieren. Meistens ist es der Artikel im ersten auffindbaren Artikelkatalog. Diese Referenz erfolgt mit den sogenannten Canonical URLs. Einfach gesagt handelt es sich um eine unsichtbare Verlinkung. Um die Angabe der Canonical URLs so einfach wie möglich zu gestalten, müssen die Artikel und Artikelkataloge einen Direktnamen besitzen. Denn myfactory bietet hierfür den Einsatz von Platzhaltern an. Die Direktnamen von Artikel und Artikelkatalogen werden automatisch für den ersten gefunden Artikel hinterlegt, wodurch alle weiteren Artikel auf diesen Hauptartikel referenzieren.
 
Hinweis: Für die Einrichtung der Canonical Tags sollten Sie professionelle Unterstützung suchen.
 
 

SEO feinschliff mit Bildern

Auch Bilder wirken sich auf das SEO Ranking aus. Dateiname und alt-Tag sind hier die Schlüsselwörter. Bereits für den Dateiname sollte eine sinnige Bezeichnung ausgewählt werden. Zum Beispiel bei einem Artikel sollte der Dateiname die Artikelbezeichnung besitzen und Leerzeichen vermieden, bzw. durch „-“ ersetzt, werden. Dabei hat die Groß- und Kleinschreibung keine Rolle, meistens werden jedoch die Dateinamen in Kleinbuchstaben angegeben.
 
Zum Beispiel könnte der Dateiname des Artikels „Microsoft Surface Laptop Go 128GB 8GB mit Core i5“ folgendermaßen aussehen: microsoft-surface-laptop-go-128gb-8gb-core-i5.jpg Falls dieser Artikel mehrere Bilddateien besitzt, sollte nicht zwingend mit „-2“, „-3“, usw. der Dateiname erweitert werden, sondern mit logischen Wörtern. Handelt es sich um eine Seitenansicht? So kann das zweite Bild „microsoft-surface-laptop-go-128gb-8gb-core-i5-seitenansicht.jpg“ erweitert werden. Diese Logik ist auch für Varianten von Artikeln anzuwenden.
 
Alt-Tags sind dem Internetseiten-Benutzer nur dann sichtbar, wenn das hinterlegte Bild nicht geladen werden kann. Sie sind jedoch wie der Dateiname eine wichtige Konfiguration für SEO. Hier sollte die gleiche Logik, wie bei den Dateinamen, verwendet werden. Im Gegensatz zu den Dateinamen sollten hier Leerzeichen verwendet werden.
 
 

SEO feinschliff mit Bildern

Es gibt Tools innerhalb der myfactory wie die „Artikel-Direktnamen erzeugen“ für die automatische Generierung der Direktnamen oder das „SEO Tool“, welches auf fehlende Daten hinweist und die Bearbeitung und die weitere Pflege vereinfacht. Jedoch ist es ratsam bei der initialen Einrichtung professionelle Unterstützung zu suchen. Denn nicht nur ihre Daten müssen korrekt gepflegt werden, sondern auch das Webportal muss entsprechend eingerichtet sein. Bei falscher Konfiguration können die wichtigen hinterlegten Meta-Daten nicht von den Crawling-Bots gefunden und ausgewertet werden.
 
Sind alle wichtigen Daten hinterlegt können Google und andere Suchmaschinen ihre Seite besser crawlen und einstufen. Dies erhöht ihre Positionierung bei den Suchmaschinen. Nach der Einrichtung sollte die regemäßige Verwendung von Google Search Console im weiteren Verlauf in Betracht gezogen werden.
 
 

Haben Sie Fragen oder Interesse an einer Suchmaschinenoptimierung?

Dann kontaktieren Sie uns mit unserem Kontaktformular, per E-Mail support@seiwert.info oder rufen Sie uns unter +49 69 175 3637 50 an.


Veröffentlicht am 08.11.2021 von Moritz Müller