FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen
rund um myfactory



Allgemein

Wenn ich einen Artikel in einem Beleg erfassen möchte, bekomme ich einen Serverfehler "Item already exists".

Bitte prüfen Sie, ob der Artikel sich selbst als Alternativartikel zugeordnet ist.

myfactory verhält sich auf meinem Rechner z.B. nach einem Update der myfactory Version merkwürdig

Bitte stellen Sie Ihren Internet Explorer auf Werksteinstellungn zurück.
Wir empfehlen Stand Dezember 2009 unbedingt die Verwendung von Internet Explorer Version 8.
 
Gehen Sie im IE8 auf Extras / Internetoptionen / Erweitert und klicken Sie auf "Zurücksetzen".
Hierbei müssen Sie Ihre persönlichen Eintellungen nicht zurücksetzen.

Wenn ich eine Email erstelle und die Rechtschreibkorrektur verwenden möchte, funktioniert diese auf meinem Rechner nicht

Das Problem kommt von einer falschen Einstellung in der Installation Ihrer myfactory auf Ihrem Server und nicht von Ihrem Rechner.
Bitte informieren Sie uns umgehend unter support@seiwert.info oder telefonisch unter +49 69 175 3637 0, damit wir das Problem auf Ihrem myfactory-Server beheben können.

Die wichtigsten Windows 7 Tastenkombinationen im geschäftlichen Einsatz

Für das Arbeiten mit Text

STRG+NACH-RECHTS
Verschieben des Cursors an den Anfang des nächsten Worts

STRG+NACH-LINKS
Verschieben des Cursors an den Anfang des vorherigen Worts

STRG+NACH+UNTEN
Verschieben des Cursors an den Anfang des nächsten Absatzes

STRG+NACH-OBEN
Verschieben des Cursors an den Anfang des vorherigen Absatzes

STRG+UMSCHALT mit einer Pfeiltaste
Markieren eines Textblocks

STRG-C (Kopieren)
TRG-X (Ausschneiden)
STRG-V (Einfügen)
für Elemente aller Art.

Für das Arbeiten mit Dateien und Fenstern

ALT+EINGABETASTE
Anzeigen der Eigenschaften für das ausgewählte Element

ALT+F4
Schließt das aktive Element oder beendet das aktive Programm

ALT+LEERTASTE
Öffnen des Kontextmenüs für das aktive Fenster

STRG+F4
Schließen des aktiven Dokuments (in Programmen, in denen mehrere Dokumente gleichzeitig geöffnet sein können)

Tastenkombinationen mit der Windows-Logo-Taste

Windows -Logo-Taste Windows-Logo-Taste
Öffnen oder Schließen des Startmenüs

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+PAUSE
Anzeigen des Dialogfelds Systemeigenschaften

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+D
Anzeigen des Desktops

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+M
Minimieren aller Fenster

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+M
Wiederherstellen minimierter Fenster auf dem Desktop

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+E
Öffnen von Computer

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+F
Suchen nach einer Datei oder einem Ordner

STRG+Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+F
Suchen nach Computern (sofern sich der Computer in einem Netzwerk befindet)

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+L
Sperren des Computers oder Wechseln des Benutzers

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+R
Öffnen des Dialogfelds Ausführen

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+T
Umschalten zwischen Programmen auf der Taskleiste

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+Zahl
Starten des Programms, das an der durch die Zahl angegebenen Position an die Taskleiste angeheftet ist.
Sollte das Programm bereits ausgeführt werden, wird zu diesem Programm gewechselt.

UMSCHALT+Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+Zahl
Starten einer neuen Instanz des Programms, das an der durch die Zahl angegebenen Position an die Taskleiste angeheftet ist

STRG+Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+Zahl
Wechseln zum letzten aktiven Fenster des Programms, das an der durch die Zahl angegebenen Position an die Taskleiste angeheftet ist

ALT+Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+Zahl
Öffnen der Sprungliste für das Programm, das an der durch die Zahl angegebenen Position an die Taskleiste angeheftet ist

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+TAB
Umschalten zwischen Programmen auf der Taskleiste mithilfe von Aero-Flip-3D

STRG+Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+TAB
Verwenden der Pfeiltasten zum Umschalten zwischen Programmen auf der Taskleiste mithilfe von Aero-Flip-3D

STRG+Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+B
Wechseln zu dem Programm, von dem im Infobereich eine Meldung angezeigt wurde

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+LEERTASTE
Anzeigen einer Desktopvorschau

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+NACH-OBEN
Maximieren des Fensters

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+NACH-LINKS
Maximieren des Fensters auf der linken Seite des Bildschirms

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+NACH-RECHTS
Maximieren des Fensters auf der rechten Seite des Bildschirms

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+NACH-UNTEN
Minimieren des Fensters

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+POS1
Minimieren aller Fenster mit Ausnahme des aktiven Fensters

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+UMSCHALT+NACH-OBEN
Vergrößern des Fensters bis zum oberen und unteren Rand des Bildschirms

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+UMSCHALT+NACH-LINKS oder NACH-RECHTS
Verschieben eines Fensters von einem Monitor an einen anderen Monitor

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+P
Auswählen eines Anzeigemodus für Präsentationen

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+G
Umschalten zwischen Gadgets

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+U

Öffnen des Centers für erleichterte Bedienung

Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+X
Öffnen des Windows-Mobilitätscenters

Eine komplette Auflistung alle Tastenkombinationen finden Sie hier im Windows Portal.

Atlas-Meldung mit einem Packstück und unterschiedlichen Warennummern (Beipack)

Damit unterschiedliche Warennummern mit einem Packstück gemeldet werden können, muss die Menge und die Rohmasse der beigepackten Position(en) auf 0 gesetzt werden. Bei der Rohmasse der 1. Position wird dann die Gesamtrohmasse hinterlegt.
Außerdem muss der Inhalt unter Kennzeichen / Nummern identisch sein.

Zurückschreiben der Paketnummer aus VLOG in myfactory

1. In der Datei MhpInterface.ini muss der Connection String für die myfactory (steht bei VERBINDUNG01) unter "KUNDB" hinterlegt werden.
2. In der Datei MHP_VLOG.set muss der Eintrag "schreiben=1" sein.

Adblock IE Installation

Das Programm Adblock für den Internet Explorer befindet sich zurzeit im Alpha-Status, mit der Programmversion 1.2a. Diese Version ist nicht mit der Myfactory kompatibel. Die Version 1.2a lässt die Myfactory abstürzen. Sobald eine stabile Version verfügbar ist, werden Sie hier benachrichtigt.

Die Aero Peek Funktion führt zusammen mit dem installierten IE9 dazu, daß der Taskamanager mit ALT+TAB nicht mehr funktioniert und die Taskleiste in den Hintergrund drängt.

Es gibt aktuell nur den Workaround, die Aero Peek Funktion zu deaktivieren.

Dies geht unter Systemsteuerung / Leistungsinformationen und Tools / Visuelle Effekte anpassen und den Haken bei Aero Peek deaktivieren

Gesperrte Benutzer entsperren

Wenn bei der Anmeldung mehrmals ein falsches Passwort eingegeben wurde, wird der Benutzer gesperrt.
Über Administration / Sicherheit / Gesperrte Benutzer können gesperrte Benutzer über den Optionsbutton entsperrt werden.

SVERWEIS in Excel

Eine Anleitung zur Verwendung von SVERWEIS in Excel finden Sie über folgenden Link:
 

Die Verbindung des IE wird unerwartet zurückgesetzt

Die Verbindung zwischen Client und Server wird über die ClientID und (soweit möglich) ein Cookie im Browser identifiziert. Wird das Cookie gelöscht, wird die Verbindung zurückgewiesen.

Im IE gibt es die Einstellung "Browserverlauf beim Beenden löschen". Wenn man nun bei "Browserverlauf löschen" die "Cookies" angehakt hat, werden beim Schließen des Browsers alle Cookies entfernt.
 
Diese finden Sie unter Internetoptionen / Allgemein:
 
Wenn man nun also in der myfactory ist, dann einen weiteren IE-Browser aufmacht, diesen wieder schließt, dann passiert genau das oben angesprochene.

 Es gibt zusätzlich die Option "Bevorzugte Webseiten beibehalten" - diese behält die Daten bestimmter Seiten bei (nicht klar, welche). Sie hilft oft. Sicherer wäre für diesen Fall aber, den Haken bei "Browserverlauf löschen" rauszunehmen.

Druckerinstellungen VLOG-Etikettdruck für Modell Valentin micra 104/8

Nach Anschluss des Druckers per USB muss der zutreffende Treiber manuell von der CD ausgewählt werden.
 
Nach der Installation müssen einzelne Einstellungen geändert werden.
 
Die genannten Einstellungen beziehen sich auf den mitgelieferten Standard Windowstreiber 64bit.
 
In den Druckereigenschaften, Reiter Geräteeinstellungen muss der Abreißkanten-Offset gesetzt werden. Standard ist 12 mm
 
Folgende "Erweiterte Optionen" für micra 104/8 müssen geprüft und ggf. geändert werden:
 
1. Papiergröße z.B. Standardetikett 101 x 150 mm
2. Etikettentyp i.d.R. Haftetiketten, Schlitzlänge i.d.R. 2 mm
4. Papiergrößen-Verwaltung, Priorität auf "System" stellen
 
Um einen Druckerselbsttest durchzuführen, muss die Taste FEED am Drucker so lange gedrückt werden, bis das Status-LED orange blinkt. Anschließend loslassen.

Probleme mit Internet Explorer 10 und Internet Explorer 11 (z.B. bei der Darstellung)

Es muss die Kompatibilitätsansicht aktiviert sein.
 
Dies geschieht über das Symbol in der Adressleiste (falls vorhanden) auf der Startseite oder über das Menü Extras/Einstellungen der Kompatibilitätsansicht.
 
Aktivierung über Adressleiste:
 
 
Aktivierung über Menü:
 
 
Hinweis: Sollte die Menüleiste nicht sichtbar sein, muss diese zuvor eingeblendet werden (rechte Maustaste im oberen Bereich vom Browser, Eintrag "Menüleiste").
 
Außerdem sollten die Sicherheitseinstellungen für die Vertrauenswürdig Sites erneut gesetzt werden, da diese ggf. durch das Update geändert wurden.
 
Die Dokumentation für die Browserjustage finden Sie in unserem Download-Bereich.
 
In seltenen Fällen hilft nur das Zurücksetzen des Browsers und Neujustage der Einstellungen.

Nach dem Versionsupdate oder dem Einspielen eines Service Pack treten Probleme auf (z.B. fehlerhafte Darstellung, Skriptfehler)

Es muss der Browserverlauf gelöscht werden.
 
Dies geschieht über Extras/Internetoptionen oder über die Tastenkombination STRG + F5:
 
 
In dem Fenster "Browserverlauf löschen" sollten die Einstellungen folgendermaßen gesetzt werden:
 
 

Sollte die myfactory nicht korrekt dargestellt werden ist die häufigste Ursache veraltete Daten im Zwischenspeicher des Browsers (Cache).
 

 
Sie können diesen Zwischenspeicher löschen, damit die Darstellung korrekt erfolgt.
 
Internet Explorer:
 
Tastenkombination zum leeren des Browser Cache: Strg+F5
 
Rufen Sie das „Einstellungsmenü“ über das Zahnrad oben rechts in Ihrem Browser auf.Wählen Sie den Eintrag „Sicherheit“ und dort „Browserverlauf löschen“.
Die folgenden Optionen sollten gesetzt werden:
  • Temporäre Internet- und Websitedateien
  • Cookies und Websitedaten
Bitte achten Sie darauf, dass die Option „Bevorzugte Websitedaten beibehalten“ deaktiviert ist. 
 
Goolge Chrome:
 
Tastenkombination zum leeren des Browser Cache: Strg+F5 oder Umschalt+F5 oder F5
 
Hier finden Sie das Menü oben rechts, dargestellt als drei Streifen.Wählen Sie den Eintrag „Verlauf“, daraufhin öffnet sich ein neues Register.Klicken Sie hier auf „Browserdaten löschen…“. Als Zeitraum wählen „Gesamter Zeitraum“ und setzen Sie die folgenden Optionen:
  • Browserverlauf löschen
  • Cookies und andere Website- und Plug-In-Daten löschen
  • Cache leeren Klicken Sie anschließend die Schaltfläche Browserdaten löschen.
 
Apple Safari:
 
Tastenkombination zum leeren des Browser Cache: ⌘+⌥+E (Browsercache „leeren“) bzw. ⌘+R (aktualisieren) unter Mac OS X; Strg+R unter Microsoft Windows
 
Rufen Sie das Einstellungsmenü auf (Zahnrad oben rechts).Wählen Sie den Eintrag „Safari zurücksetzen…“Setzen Sie die folgenden Optionen:
  • Verlauf löschen
  • Alle Website-Daten entfernen Klicken Sie auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“.
 
Bitte beachten Sie, dass das Löschen des Zwischenspeichers je nach Datenmenge eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann. Ein Hinweisfenster informiert Sie über den erfolgreichen Vorgang. Schließen Sie anschließend alle Browserfenster/-register und starten Sie die myfactory neu.
 
Weitere Informationen zum Thema Browser Cache finden Sie hier: de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:Cache

Intrastat Meldung Kunde Inland/Drittland - Lieferanschrift EU

Damit ein Beleg mit Kunde aus Inland oder Drittland und abweichender Lieferanschrift EU in die Intrastat-Meldung fließt, muss im Beleg das Steuergebiet "2 - EU mit UStID" oder "3 - EU ohne UStID" hinterlegt sein

In vielen Datumsfeldern kann die Datumseingabe vereinfacht werden

Eingabe - Ergebnis:
 
. = aktuelles Datum
+/-5 = aktuelles Datum +/-5 Tage
+/-365 = aktuelles Datum +/- ein Jahr
20 = 20. aktueller Monat

myfactory funktioniert nicht wie beschrieben mit dem Google Chrome Browser.

Grundsätzlich ist für die Verwendung von myfactory eine korrekte Justage des Chrome Browsers nötig.
 
Wie genau das funktioniert und was dabei zu beachten ist erfahren Sie hier: blog.seiwert.info/myfactory-google-chrome-was-tun-ab-version-v37-automatische-updates-deaktivieren/
 

Bei dem Aufruf eines Dialogs aus einem anderen Dialog heraus werden keine Werte zurückgegeben. Das äußert sich z.B. in den Belegdetails, wenn man dort etwas sucht und eintragen möchte. (Microsoft KB3008923)

Update vom 18.12.2014:
 
Microsoft hat einen Fix bereitgestellt und liefert diesen über das aktuelle Windows-Update aus. Anschließend muss der IE lediglich neu gestartet werden. Der neue KB funktioniert natürlich nur, wenn man das „falsche“ Update installiert hat.
 
 
Der Effekt wird durch ein Microsoft Update vom 09.12.2014 provoziert und kann aktuell nur durch eine Deinstallation dieses Updates vollständig umgangen werden. Bitte aus der Systemsteuerung / Programme folgendes Update wieder deinstallieren: "Sicherheitsupdate für MS Windows KB3008923".  Dann den Rechner neu starten, dann sollte das myfactory-System sich wieder wie gewohnt und fehlerfrei verhalten.
 
myfactory arbeitet zusätzlich an einer Lösung, den Fehler durch dieses Update zu umgehen.
Wir informieren an dieser Stelle, wenn diese Lösung vorliegt.

Bei mehreren Positionen im Beleg funktioniert der Seitenumbruch nicht mehr korrekt, obwohl alles passend aussieht. Im HTML Text findet man allerdings unbekannte ABP Tags.

Grund für den falschen Seitenumbruch sind die enthaltenenen ABP Tags. Hier ist die Verwendung vom AdBlock als Werbeblocker im IE der Störer, es wird wie durch Geisterhand im Langtext einer Position diese Tags eingetragen. Deaktiviert man den AdBlock für die myfactory URL, ist der Effekt weg.

Wenn ich bei der Telekom T-Online oder Strato den SMTP Mailversand mit TLS/SSL und Port 465 einstelle, kann myfactory die Mail nicht versenden.

Die Strato-Hilfe sagt, dass man bei SSL - SMTP den Port 465 verwenden soll. Damit kann .NET aber nicht senden, hier muss stattdessen 587 eingestellt werden.
Danach kommt die Mail durch und kann problemlos versendet werden.

Wie lässt sich die Rechtschreibkorrektur in Chrome aufrufen?

Unter Google Chrome kann man mit der Tastenkombination "STRG + Rechtsklick auf das Wort" die Vorschläge abrufen.

Gibt es eine Funktion für eine automatische Anmeldung der myfactory in einem Browser?

Nein, diese Funktion wurde Browser übergreifend aus Sicherheitsgründen deaktiviert.

CRM

Wenn ich eine dynamische Zielgruppe auf Basis verkaufter Artikel definiere, stimmt das Ergebnis nicht?

Man muss unbedingt auch die passende Belegart dazu wählen, sonst stimmt die Selektion nicht.

Nachdem wir eine neue Adresse angelegt haben, möchten wir diese auch als Kunde anlegen. Im Adressnachweis gehen wir auf Kunde anlegen, geben * und Kurzbezeichnung ein und dann bekommen wir die Fehlermeldung "Vorlagekunde nicht ermittelbar". Das gleiche passiert auch bei schon bestehenden Adressen. Warum funktioniert das nicht mehr?

Unter der Rubrik Programme / Grundlagen / Belegverarbeitung muß ein Vorlagekunde eingetragen sein.
Dies kann mit dem Musterkunden "Vorlage" durchgeführen, nun funktioniert auch das Anlegen eines Kunden aus dem Adressnachweis.

ERP

Wie lege ich ein neues Länderkürzel bzw. ein neues Land an?

Die Länderkürzel befinden sich unter Stammdaten / Grundlagen / Stammdaten / Länder.
Hier können Sie direkt ein neues Land und das passende Länderkürzel anlegen. Beachten Sie die korrekte Schreibweise des Länderkürzel nach ISO (siehe weiteren FAQ Eintrag).
 
Danach müssen Sie den Adress- bzw. Kundenstamm neu aufmachen, damit Ihnen das Land dann zur Verfügung steht.

Welche Länderkürzel darf ich zur Anlage von weiteren Ländern verwenden, damit der Paketdienst nicht in das falsche Land liefert?

Bitte verwenden Sie unbedingt das vorgeschriebene Länderkürzel nach ISO 3166.
Die Länderkürzel lauten aktuell wie folgt:
 
Afghanistan AF
Ägypten EG
Albanien AL
Algerien DZ
Andorra AD
Angola AO
Anguilla AI
Antarktis AQ
Antigua und Barbuda AG
Äquatorial Guinea GQ
Argentinien AR
Armenien AM
Aruba AW
Aserbaidschan AZ
Äthiopien ET
Australien AU
Bahamas BS
Bahrain BH
Bangladesh BD
Barbados BB
Belgien BE
Belize BZ
Benin BJ
Bermudas BM
Bhutan BT
Birma MM
Bolivien BO
Bosnien-Herzegowina BA
Botswana BW
Bouvet Inseln BV
Brasilien BR
Britisch-Indischer Ozean IO
Brunei BN
Bulgarien BG
Burkina Faso BF
Burundi BI
Chile CL
China CN
Christmas Island CX
Cook Inseln CK
Costa Rica CR
Dänemark DK
Deutschland DE
Djibuti DJ
Dominika DM
Dominikanische Republik DO
Ecuador EC
El Salvador SV
Elfenbeinküste CI
Eritrea ER
Estland EE
Falkland Inseln FK
Färöer Inseln FO
Fidschi FJ
Finnland FI
Frankreich FR
französisch Guyana GF
Französisch Polynesien PF
Französisches Süd-Territorium TF
Gabun GA
Gambia GM
Georgien GE
Ghana GH
Gibraltar GI
Grenada GD
Griechenland GR
Grönland GL
Großbritannien UK
Großbritannien (UK) GB
Guadeloupe GP
Guam GU
Guatemala GT
Guinea GN
Guinea Bissau GW
Guyana GY
Haiti HT
Heard und McDonald Islands HM
Honduras HN
Hong Kong HK
Indien IN
Indonesien ID
Irak IQ
Iran IR
Irland IE
Island IS
Israel IL
Italien IT
Jamaika JM
Japan JP
Jemen YE
Jordanien JO
Jugoslawien YU
Kaiman Inseln KY
Kambodscha KH
Kamerun CM
Kanada CA
Kap Verde CV
Kasachstan KZ
Kenia KE
Kirgisistan KG
Kiribati KI
Kokosinseln CC
Kolumbien CO
Komoren KM
Kongo CG
Kongo, Demokratische Republik CD
Kroatien HR
Kuba CU
Kuwait KW
Laos LA
Lesotho LS
Lettland LV
Libanon LB
Liberia LR
Libyen LY
Liechtenstein LI
Litauen LT
Luxemburg LU
Macao MO
Madagaskar MG
Malawi MW
Malaysia MY
Malediven MV
Mali ML
Malta MT
Marianen MP
Marokko MA
Marshall Inseln MH
Martinique MQ
Mauretanien MR
Mauritius MU
Mayotte YT
Mazedonien MK
Mexiko MX
Mikronesien FM
Mocambique MZ
Moldavien MD
Monaco MC
Mongolei MN
Montserrat MS
Namibia NA
Nauru NR
Nepal NP
Neukaledonien NC
Neuseeland NZ
Nicaragua NI
Niederlande NL
Niederländische Antillen AN
Niger NE
Nigeria NG
Niue NU
Nord Korea KP
Norfolk Inseln NF
Norwegen NO
Oman OM
Österreich AT
Pakistan PK
Palästina PS
Palau PW
Panama PA
Papua Neuguinea PG
Paraguay PY
Peru PE
Philippinen PH
Pitcairn PN
Polen PL
Portugal PT
Puerto Rico PR
Qatar QA
Reunion RE
Ruanda RW
Rumänien RO
Rußland RU
Saint Lucia LC
Sambia ZM
Samoa AS
Samoa WS
San Marino SM
Sao Tome ST
Saudi Arabien SA
Schweden SE
Schweiz CH
Senegal SN
Seychellen SC
Sierra Leone SL
Singapur SG
Slowakei -slowakische Republik- SK
Slowenien SI
Solomon Inseln SB
Somalia SO
South Georgia, South Sandwich Isl. GS
Spanien ES
Sri Lanka LK
St. Helena SH
St. Kitts Nevis Anguilla KN
St. Pierre und Miquelon PM
St. Vincent VC
Süd Korea KR
Südafrika ZA
Sudan SD
Surinam SR
Svalbard und Jan Mayen Islands SJ
Swasiland SZ
Syrien SY
Tadschikistan TJ
Taiwan TW
Tansania TZ
Thailand TH
Timor TP
Togo TG
Tokelau TK
Tonga TO
Trinidad Tobago TT
Tschad TD
Tschechische Republik CZ
Tunesien TN
Türkei TR
Turkmenistan TM
Turks und Kaikos Inseln TC
Tuvalu TV
Uganda UG
Ukraine UA
Ungarn HU
Uruguay UY
Usbekistan UZ
Vanuatu VU
Vatikan VA
Venezuela VE
Vereinigte Arabische Emirate AE
Vereinigte Staaten von Amerika US
Vietnam VN
Virgin Island (Brit.) VG
Virgin Island (USA) VI
Wallis et Futuna WF
Weißrußland BY
Westsahara EH
Zentralafrikanische Republik CF
Zimbabwe ZW
Zypern CY

Wie erstelle ich eine SEPA Bankverbindung in myfactory.BusinessWorld?

Aus dem Kundenstamm gelangen Sie über das Menü Daten und Bankverbindungen in das Übersichtsfenster, in dem alle Bankverbindungen eines Kunden angezeigt werden:

Mit Klick auf den Detailknopf hinter einer Bankverbindung öffnet sich das Bearbeitungsfenster der betr. Bankverbindung:

Für die Anlage von SEPA-Bankverbindungen in der myfactory und speziell für die Verwendung im SEPA-Lastschriftverfahren sind folgende Felder von Bedeutung:


IBAN
IBAN des Kunden

BIC/Swiftcode
BIC des Kunden

SEPA-Mandat
(max. 35 Zeichen) Das SEPA-Mandat ist die rechtliche Grundlage, also eine schriftliche Vereinbarung zwischen Zahlungsempfänger und Zahler, die den Einzug per SEPA-Lastschrift regelt. Es ist die Voraussetzung überhaupt SEPA-Lastschriften ausführen zu dürfen. In diesem Feld wird die Vertragsnummer des SEPA-Mandats hinterlegt. Die myfactory lässt hierfür max. 35 alphanumerische Zeichen zu. Die Mandatsnummer kann vom Lastschrifteinzieher eigenständig vergeben werden, muss aber eindeutig pro Unternehmen sein und kann nicht mehrfach vergeben werden. In Verbindung mit der Gläubiger-Identifikationsnummer (Creditor Identifier, CI) ergibt das eine eindeutige Vertragsnummer im gesamten Euro-Zahlungsverkehrsraum. Widerrufene oder verfallene Mandatsnummern dürfen nicht erneut vergeben werden. Wird innerhalb von 36 Monaten seit dem ersten bzw. letzten Einzug keine erneute Lastschrift gezogen muss das SEPA-Lastschriftmandat deaktiviert werden.

SEPA-Mandat ab
hier wird das Startdatum, ab welchem ein Einzug per SEPA-Lastschrift vereinbart wurde, hinterlegt.

SEPA-Mandatstyp
Es wird grundsätzlich zwischen 2 Mandatstypen unterschieden:

  1. Einmal-Lastschrift : Mandat für eine einmalige Lastschrift, danach verliert das Mandat seine Gültigkeit
  2. wiederkehrende Lastschriften: das Mandat kann bis Widerruf verwendet werden. Bei diesem Mandatstyp muss zusätzlich unterschieden werden in:
    Erst-Lastschrift: das kennzeichnet die erste Verwendung des SEPA-Mandats und Folge-Lastschrift: Einstellung für 2. und folgende Lastschriften
    Mit der Einstellung Widerrufen können deaktivierte Mandate gekennzeichnet werden.

     
SEPA-Einzugstyp

CORE-Basislastschrift:    
  • auch SEPA-Basis-Lastschrift genannt; enthält zahlreiche Elemente vom deutschen Einzugsermächtigungslastschriftverfahren

B2B-Firmenlastschrift:

  • berücksichtigt die Bedürfnisse von Geschäftskunden und ist dem deutschen Abbuchungsauftragsverfahren ähnlich
Die Unterschiede beider Einzugstypen:

Aktion

CORE-BasisLS

B2B-FirmenLS

Erstmalige Einreichung 5 Tage vor Fälligkeit 1 Tag vor Fälligkeit
Folgende Einreichungen 2 Tage vor Fälligkeit
Vorlauffrist für einmalige LS 5 Tage vor Fälligkeit
Frist Widerspruch 8 Wochen Kein Widerspruch möglich, da der Zahlungsdienstleister des Zahlers verpflichtet ist, die Mandatsdaten bereits vor der Belastung auf Übereinstimmung mit der vorliegenden Zahlung zu prüfenm
Widerspruch ohne SEPA-Mandat 13 Monate

 

Hinweis:
Pro SEPA-Datei ist nur eine Art von Lastschriften möglich, hat man beide Arten, so müssen entweder 2 Dateien erstellt werden oder man lässt alle Aufträge als CORE laufen; das ist zulässig, es besteht allerdings die Gefahr von Rückbuchungen (s. Tabelle oben).


Land:
hier kann das Land, in welchem sich die Kundenbank befindet ausgewählt werden. Sollten Sie die Absicht haben Ihre „alten“ Bankverbindungen mit dem IBAN-Assistent umzustellen, so sollte wenigstens bei den ausländischen Banken das Land hinterlegt sein, da der Assistent Bankverbindungen ohne Angabe eines Landes wie eine deutsche Bankverbindung behandelt und damit eine falsche IBAN berechnet.

Für Zahlungsverkehr verwenden:
Setzen Sie dieses Häkchen, wenn die Bankverbindung auch für Zahlungsläufe verwendet werden kann.

Bankeinzug:
Ist dieses Häkchen gesetzt wird dieses Konto für SEPA- und DTAUS-Lastschrifteinzüge herangezogen
Abbuchungsauftrag

Der Abbuchungsauftrag:
ist eine noch bis 31.01.2014 zulässige deutsche Variante der Lastschrift (DTAUS) die sich rechtlich vom Bankeinzug unterscheidet. In den SEPA-Lastschriftdateien konnten keine Unterschiede festgestellt werden.


Für die Erstellung von Lastschriften (SEPA und DTAUS) werden sowohl Konten, die mit Bankeinzug als auch mit Abbuchungsauftrag gekennzeichnet sind verwendet.

Installation Service Pack 845 oder neuer ab der Version 6.0 mit vorhandenem Intrastat-Zusatzmodul.
 
Ab dem SP845 ist unser Intrastat Modul in den Standard der myfactory Version geflossen. Damit die Installation nicht mit dem Addin kollidiert und die eingegebenen Daten weiter verwendet werden können, muß folgendes beachtet werden:

Mit Service Pack 845 der Version 6.0 ist die Intrastat-Meldung im myfactory-Standard enthalten.
Wurde bereits das Zusatzmodul "Intrastat" verwendet, müssen vor bzw. nach der Installation des Service Packs folgende Dinge beachtet werden:
 
1. Damit das Service Pack 845 installiert werden kann, muss zuvor in der Anwendungsdatenbank das Skript "wfData.sql" in der SQL-Konsole ausgeführt werden. Das Skript ist in der Datei AddFix60_845a enthalten.
 
2. Anschließend kann das Service Pack 845 installiert werden.
 
3. Die vorhandenen Intrastat-Stammdaten müssen jetzt per SQL-Skript in die neuen Tabellen übernommen werden.
Hierfür muss das Skript IntrastatImport.sql per SQL-Konsole in der Anwendungsdatenbank ausgeführt werden.
 
4. Abschließend erfolgt die Deinstallation des Zusatzmoduls im myfactory-Administrator
 
Die Intrastat-Ausgabe sowie die Intrastat-Stammdaten befinden sich jetzt im Menü unter Datenexport/Intrastat.

FMS

Beim Versuch der Elsterübermittlung erscheint ein kleines gelbes Ausrufezeichen unten links im Browserfenster und eine Javascript Fehlermeldung.

Gehen Sie bitte wie folgt vor:
  • Klicken Sie im Internet Explorer auf Extras / Internetoptionen und aktivieren Sie den Karteireiter "Sicherheit".
  • Hier selektieren Sie "vertrauenswürdige Seiten" (sofern Sie die myfactory in diese aufgenommen haben, ansonsten das entsprechende Icon).
  • Klicken Sie bitte auf "Stufe anpassen".
  • Im Punkt "Auf Datenquellen über Domänengrenzen hinweg zugreifen" wählen Sie bitte "Aktivieren".
  • Jetzt ist die Übermittlung möglich.

Fenster der Einstellungen im Internet Explorer:

Welche Einstellungen und hinterlegten Daten sind Voraussetzung für die Elsterübermittlung?

In den Einstellungen der Umsatzsteuervoranmeldung unter Rechnungswesen / Umsatzsteuer / Grundlagen / Konfiguration / Erklärungen sind folgende Punkte zu bachten.
 
Der Haken "Erstellung auch ohne abgeschlossene Periode" bewirkt, das man ohne den Abschluss einer Periode die Umsatzsteuer-Voranmeldung erstellen kann. Diesen empfehlen wir zu aktivieren.
 
 
Die Steuernummer besitzt ein spezielles Format. Die ersten 4 Zeichen ensprechen der Finanzamtsnummer und die restlichen Zeichen stammen auf der normalen Steuernummer ohne die Zeichen vor dem ersten Block und dessen Trennzeichen. Dies ist für die korrekte Übermittlung zwingend erforderlich.
 
Beispiel:
Die Steuernummer des Unternehmens lautet 111/222/444 und die Finanzamtsnummer lautet 5555, so ist in dem Feld "Steuernummer" der Ausdruck 5555222444 einzutragen.
Des weiteren sind die Daten des Unternehmen vollständig zu befüllen. Ist dies nicht der Fall, kann es zu Fehlermeldungen bei einem Übermittlungsversuch führen.
 

Aufbau der Steuernummer für ELSTER

Der Aufbau der Steuernummer für ELSTER ist im folgenden Link beschrieben:
 

Seit einiger Zeit funktioniert der Download der reinen DATEV-Dateien in der myfactory über den Google Chrome Browser nicht mehr. 

Der Download im Google Chrome Browser muss als ZIP-Datei erfolgen. Des Weiteren können im Modern Design der myfactory über den Internet Explorer nur ZIP-Dateien gedownloaded werden.
 
Aufgrund der Oben aufgeführten Anforderungen müssen die DATEV-Dateien über den Button "ZIP-Datei" und nicht über "Speichern" herunter geladen werden.